Transaktion

Transaktion 2020-11-30T18:14:10+01:00

Forderung ist eine Ware wie jede andere. Sie können sie verkaufen und somit schnell die Geldmittel erhöhen, die Ihnen in Ihrem Unternehmen zur Verfügung stehen.

Der Ablauf der Transaktion ist einfach und besteht aus drei Schritten, in denen wir Sie unterstützen werden.

Schritt 1: Bewertung der Forderung

Wir beginnen mit der Durchsicht der Unterlagen zu den Schulden, die Sie zum Verkauf anbieten wollen. Sie erhalten von uns eine Vollmacht für unseren Rechtsbeistand, um ihm Zugriff auf die Einzelheiten des Falles zu gewähren.

Ihre Forderung, z.B. für eine unbezahlte Rechnung Ihres Kunden, ist für uns eine gewöhnliche Ware, genau wie jeder andere Artikel, den jemand anderes zum Verkauf anbietet. Bevor wir Ihre Forderung kaufen, wollen wir diese genau prüfen und die Qualität bewerten. Um Ihnen ein konkretes Kaufangebot unterbreiten zu können, müssen wir die Fallakten beim Insolvenzgericht einsehen. Nur der Teilnehmer, der Gläubiger, der Schuldner, und das Gericht haben Zugang zu solchen Unterlagen. Als Gläubiger können Sie unseren Rechtsbeistand ermächtigen, die Fallakten beim Gericht einzusehen.

Bei der Überprüfung der Dokumente werden wir unter anderem Folgendes feststellen:

  • Status des Insolvenzverfahrens des jeweiligen Schuldners,
  • ob Ihre Rechnung auf der vom Insolvenzverwalter erstellten und vom Gericht genehmigten Insolvenztabelle steht,
  • ob die Insolvenztabelle rechtskräftig festgesetzt ist.

Wir werden uns auch die Berichte des Insolvenzverwalters ansehen und versuchen abzuschätzen, wie viele Jahre das gesamte Verfahren dauern wird.

Schritt 2: Unterbreitung eines Preisangebots

Nach Prüfung der Einzelheiten des Falles und Prüfung der Unterlagen unterbreiten wir Ihnen ein Kaufangebot zusammen mit unserem Bewertungsvorschlag. Nach seiner Annahme erhalten Sie einen Vertragsentwurf, auf dessen Grundlage die Forderungsverkaufstransaktion (Abtretung) durchgeführt wird.

Schritt 3: Unterzeichnung des Vertrags

Sobald Sie die vorgeschlagenen Preiskonditionen akzeptieren, müssen Sie nur noch die Transaktion abschließen, d.h. den Vertrag in drei Exemplaren ausdrucken und gemäß den Vertretungsregeln Ihres Unternehmens unterzeichnen. Nach dem Versand auf dem von uns vorgegebenem Weg erhalten Sie den vereinbarten Preis per Überweisung auf das von Ihnen angegebene Bankkonto.

Nach der Transaktion kann Ihre Buchhaltung die Forderung schließlich als Kosten verbuchen.

In Übereinstimmung mit den Regeln für den Handel mit Forderungen gegenüber dem Insolventen werden wir im Beisein eines Notars unsere Unterschrift leisten. Ein Exemplar wird an Ihr Unternehmen weitergeleitet. Das zweite wird dem Insolvenzverwalter zugestellt, damit er die Forderung in der Insolvenztabelle einem anderen Gläubiger zuweisen kann. Das dritte Exemplar wird an unsere Buchhaltungsabteilung geleitet.

Und das ist alles.

Auf diese Weise erhalten Sie Ihr Geldmittel viel früher, als wenn Sie darauf gemäß der durch den Insolvenzverwalter festgesetzten Rangfolge warten müssten.

In jeder Phase der Transaktion können Sie auf unsere volle Unterstützung und Hilfe zählen. Wir werden alle Fragen von Ihnen, Ihren Geschäftspartnern oder Ihrem Buchhalter beantworten.

Wenn eine Situation eintritt (was wir natürlich nicht wünschen), dass ein anderer Ihrer Kunden Konkurs anmelden muss, rufen Sie uns an. Wir führen die Transaktion einfach erneut durch, da wir das Verfahren bereits im Griff haben.